Boateng und Rüdiger präsentieren neuen Nike Tiempo Legend 6 in München

Der neue Nike Fußballschuh Tiempo Legend 6 wurde gestern in München vorgestellt.

Nike_Tiempo_Legend_6_Jerome_Boateng

Seit mehr als 20 Jahren ist der Nike Tiempo ein Synonym für Fußballschuhe aus Premiumleder. Der neue Nike Tiempo Legend 6 führt diese Tradition fort und besticht durch seine innovative Verarbeitung, die für eine hervorragende Ballbeherrschung ausgelegt ist.

„Tiempo-Spieler starten den Angriff“, so Vianney De Montgolfier, Nike Football Designer. „Sie sind abhängig von Ballkontrolle und Präzision. So haben wir uns bei der Entwicklung des Tiempo Legend 6 die Aufgabe gestellt, klassische Materialien auf eine völlig neue Weise zu verarbeiten.“
Tiempo-Fußballschuhe sind seit jeher mit einer gepolsterten Zehenbox aus Leder versehen. Für den Tiempo Legend 6 wollte Nike ein Tragegefühl erzeugen, das sich an einem geschmeidigen Material orientiert, ohne dass das Leder dabei zu stark perforiert wird. Der neue Schuh ist im Inneren mit einem dämpfenden Gerüst ausgestattet, das seine Form dauerhaft hält.

„Dank des neuen Design fühlt sich der Tiempo wie ein gepolsterter Schuh an, ohne jedoch beim Leder Abstriche zu machen“, so Montgolfier. „Die gepolsterte Kappe wurde im Vakuum auf das Leder gepresst, um eine weiche, nahtlose Konstruktion zu ermöglichen. Durch den Verzicht auf gesteppte Materialien, reduzieren wir die Möglichkeit, dass Matsch oder Wasser durch die gesteppten Nähte eindringt, was zu einer Verhärtung des Leders führen kann. Der Tiempo Legend 6 ist ein moderner Klassiker“, fasst Montgolfier zusammen. „Der Schuh hat Kultstatus. In ihm bilden klassische Materialien und Ästhetik eine Einheit mit zukunftsweisender und innovativer Handwerkskunst.“

Der Nike Tiempo Legend 6 ist ab dem 29. November über die Nike Football App sowie ab dem 1. Dezember auf Nike.com erhältlich.

Ab dem 30. November lässt sich der neue Tiempo über die Nike Football App sowie ab dem 1. Dezember auf Nike.com über NIKEiD personalisieren.

Fotocredit: Nike/Paul Ripke

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.