Freeride World Tour 2018 (FWT)

In einem Monat startet die Freeride World Tour 2018.

Vom 20. bis 27. Januar 2018 messen sich die besten weiblichen und männlichen Freeride-Skifahrer und -Snowboarder im Kampf um die FWT-Weltmeistertitel erstmals in Hakuba in den Japanischen Alpen. Nach dem Kickoff in Japan reist der FWT-Tross weiter nach Kanada. Dort sind vom 3. bis 9. Februar die steilen und schneeverwöhnten Hänge des Kicking Horse Mountain Resort in Golden, British Columbia, ebenfalls zum ersten Mal Schauplatz eines Stopps der FWT.

Der europäische Teil der Serie beginnt dann vom 1. bis 7. März mit dem Stopp im Pyrenäen-Freeridespot Vallnord-Arcalís, Andorra. Kurz danach geht es in Fieberbrunn in Österreich weiter, wo die Fahrer im Wetterfenster zwischen 9. und 15. März ihre letzte Chance erhalten, sich für das Finale in Verbier zu qualifizieren. Beim dortigen Showdown vom 31. März bis 8. April werden abschließend am legendären Bec des Rosses die Weltmeister gekrönt.

Freeride World Tour – Der Kalender für die Saison 2018:

  • 20.-27. Januar 2018 – Hakuba, Japan – „The Winter Begins“
  • 3.-9. Februar 2018 – Kicking Horse, Golden, BC, Kanada – „Time To Get Rowdy“
  • 1.-7. März 2018 – Vallnord-Arcalís, Andorra – „Hold The Line“
  • 9.-15. März 2018 – Fieberbrunn, Österreich – „Crunch Time“
  • 31. März – 8. April 2018 – Verbier, Schweiz – „The Grand Finale“

Zur Saison 2018 begrüßt die weltweit führende Freeride-Tour auch Thule als offiziellen neuen Lawinenairbagrucksack-Ausrüster. Der weltbekannte Hersteller von Automobilzubehör baut jetzt auch Lawinenairbagrucksäcke für Skifahrer und Snowboarder, mit denen die Teilnehmer der Tour diese Saison ausgestattet werden. „Die FWT freut sich sehr, Thule als Partner gewonnen zu haben, um die Sicherheit beim Freeriden zu optimieren. Thule stattet die FWT-Fahrer mit modernsten Lawinenairbagrucksäcken aus – einem essenziellen Ausrüstungsgegenstand, den jeder Freerider einsetzen sollte“, so Nicolas Hale-Woods, der CEO der Freeride World Tour. „Thule ist stolz, Partner der FWT zu sein. Wir haben eng mit einigen der weltbesten Skifahrer und Snowboarder zusammengearbeitet, die seit Jahren erfolgreich an der Tour teilnehmen, um ihnen Lösungen zu bieten, ihre Ausrüstung leicht und sicher auf den Berg zu bringen“, sagte Magnus Welander, CEO und President der Thule Group.

Zum Xtreme Verbier 2018 begrüßt die FWT Alpina Watches als offiziellen Premium Supplier des FWT-Finales. Alpina wurde 1883 gegründet, ist schon immer im Bergsport zu Hause und hat auch bereits FWT-Legenden wie Aurelien Ducroz (FRA) unterstützt. Anlässlich des Xtreme Verbier präsentiert Alpina eine limitierte Uhr, die dieses prestigeträchtigen Events würdig ist. „Wir sind begeistert, die offizielle Uhr des Xtreme Verbier zu stellen. Unsere alpinistische Philosophie und unsere lange Historie in Sportuhren passen perfekt zu der Spannung und Leistungsorientierung der FWT“, sagte Oliver van Lanschot Hubrecht, der Brand Manager von Alpina Watches. „Die FWT ist extrem stolz darauf, Alpina Watches als offizielle Uhr des Xtreme Verbier gewonnen zu haben. Alpina Watches und die FWT passen perfekt zusammen, was Ursprünge, Werte und die Heimat in den Bergen betrifft“, ergänzte Nicolas Hale-Woods, der CEO der Freeride World Tour.

Aktuelle Informationen zur Freeride World Tour 2018 auf www.freerideworldtour.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.