Tough Mudder Hindernis-Design-Contest 2018

Heute startet der Tough Mudder Hindernis-Design-Contest 2018 für die Matsch-Saison 2019.

Copyright: Tough Mudder

Wer Tough Mudder kennt, der weiß, dass die Hindernisläufe des weltweiten Marktführers kein Wettbewerb sind, sondern eine Herausforderung. Ab heute haben alle Vollblut-Mudder und kreativen Köpfe trotzdem Gelegenheit, einen herausragenden Sieg zu erlangen und sich damit sogar auf dem Kurs für 2019 zu verewigen: Der Hindernis-Design-Wettbewerb ist endlich gestartet. Bereits zum dritten Mal können Interessierte ihre Anregungen und Gestaltungsideen für neue Hindernisse direkt bei Tough Mudder einreichen – je konkreter, umso besser. Ein Expertenteam des Tough Mudder Headquarters entscheidet anschließend darüber, welcher Vorschlag in die Realität umgesetzt und in der Saison 2019 auf den Tough Mudder-Kursen etabliert wird. Dabei zählen vor allem der Innovationsfaktor und das Spaßpotenzial. Die Konstruktion sollte im Idealfall auch hinsichtlich Transport sowie statischer und sicherheitstechnischer Aspekte realisierbar sein, grundsätzlich ist aber jede Idee willkommen.

Unter https://toughmudder.de/obstacle-design-challenge können die Vorschläge ab sofort und noch bis zum 31. August 2018 eingereicht werden.

Für die Teilnahme an dem Wettbewerb ist eine Visualisierung des vorgeschlagenen Hindernisses erforderlich – dabei kann es sich um eine händische Skizze, ein Computer-Zeichnung oder sogar um ein Foto von dem selbsterstellten Aufbau handeln, jeweils ergänzt durch eine möglichst detaillierte Erklärung der Funktionsweise des Obstacles. Der Gewinner des Design-Wettbewerbs erhält eine Jahreskarte für die Saison 2019, vor allem aber wird er mit ewigem Ruhm und Anerkennung unter den Gleichgesinnten in der Community der Tough Mudder-Anhänger, der Mudder Nation, belohnt.

„Tough Mudder steht für Innovation und unsere Community für ein einzigartiges Miteinander. Mit dem Design-Wettbewerb geben wir den Muddern die einmalige Möglichkeit, sich direkt an unserem Hindernis-Entwicklungsprozess zu beteiligen. So können sie ihre Ideen und Erfahrungen einfließen lassen, um die neuen Kurse in der bevorstehenden Saison für alle Teilnehmer noch besser zu machen. Wir sind gespannt und freuen uns auf viele kreative und ausgeklügelte Vorschläge – jede noch so verrückte Idee kann am Ende zum neuen, nie dagewesenen Gewinner-Hindernis beitragen.“ sagt Natalie Helneder, Projektleitung Deutschland bei Tough Mudder.

„Kong Infinity“ zum Beispiel ist die Weiterentwicklung eines bestehenden Obstacles und aus diesem Contest hervorgegangen. Zwei Mudder aus Glasgow, Großbritannien, hatten damit im vergangenen Jahr die Fachjury überzeugt und in der laufenden Saison 2018 begegnet es den Muddern auf den Kursen weltweit. Die ausgeklügelte Hängekonstruktion zählt zu den technisch anspruchsvollsten Hindernissen und erfreut sich vor allem bei den erfahrenen Muddern großer Beliebtheit.

Die Teilnahme am Tough Mudder Hindernis-Design-Contest ist noch bis zum 31. August 2018 möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.