GREGORY Reiserucksäcke: Praxus & Proxy

Für den Herbst 2018 stellt GREGORY gleich zwei neue Reiserucksäcke vor – Praxus & Proxy.

Wer kennt das nicht? Den praktischen Rollkoffer muss man plötzlich doch tragen, weil es keine Rolltreppe gibt oder man auf unbefestigten Wegen zur Unterkunft muss. Oder: der bewährte große Rucksack lässt sich zwar gut tragen, verwandelt sich aber beim „Leben-aus-dem-Koffer“ in ein einziges Durcheinander. Außerdem bleiben die Tragegurte und Bändel beim Checkin gerne hängen.

Die neuen Adventure Travel Packs von GREGORY verbinden das ausgereifte Tragesystem eines technischen Rucksacks mit der durchdachten Ausstattung und cleveren Organisation eines Koffers. So trägt man den Rucksack nicht wie einen unangenehmen Fremdkörper auf dem Rücken, sondern wie einen Schuh, der perfekt sitzt. Durch das komplett aufklappbare Rücken-Panel ist der Innenraum bequem wie bei einem Koffer zugänglich. Dort verhindert das „ActiveShield Compartment“, ein staub-, geruchs- und wasserdichtes Fach mit Reißverschluss, dass schmutzige Kleidung, Schuhe oder Ausrüstung mit der sauberen Wäsche in Berührung kommen. Hinter dem Frontfach mit Uförmigem Reißverschluss verbirgt sich ein organisiertes „Minibüro“: mehrere Fächer für Stifte, Notizbücher und andere Kleinutensilien, dazu gepolsterte Laptop- und Tablet-Fächer. Oben am Rucksack haben Handy oder Geldbeutel in einer Reißverschlusstasche Platz.

Pfiffig: Strafft man die Kompressionsriemen, ziehen sie eine Abdeckung über den Reißverschluss des Frontfachs. Das „Travel Ready“-Tragesystem lässt sich für den Transport komplett verstauen. Dennoch ist es ein vollwertiges, komfortables Tragesystem: Der Hüftgurt ist verstellbar und gepolstert, die ergonomischen Schulterriemen in Zweischichttechnologie passen sich an den Körper an. Beim größeren Modell ist die Rückenlänge verstellbar. Außerdem hat es ein separates Schuhfach mit Reißverschluss.

Das Herrenmodell Praxus gibt es in den Farben Indigo Blue und Pixel Black, das Damenmodell Proxy in Antigua Green und in Mystic Grey. Beide Modelle bietet Gregory jeweils mit 45 und 65 Litern Volumen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.