Red Bull Storm Chase 2019 | Tag 1

Windsurfer trotzen beim Red Bull Storm Chase 2019 extremen Bedingungen im Norden Irlands.

Windböhen von über 115 km/h und massive Wellen warteten auf acht der weltbesten Windsurfer am ersten Tag von Red Bull Storm Chase im Norden Irlands. Die größten Herausforderungen: Schnee, Hagel und Temperaturen knapp über den Gefrierpunkt. Dennoch lieferten Windstärken von 55 bis 115 km/h und Wellen in Masthöhe beste Bedingungen für die Action am Wasser.

Philipp Köster führt nach Tag 1 und vor dem Wettkampffinaltag am Dienstag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.