Meli feat. Medusa – „Das Wort“ | Video

Meli feiert ihr Comeback mit ihren neuen Single „Das Wort“ feat. Medusa.

Meli ist halb karibisch, halb deutsch und kam in England zur Welt. Als eine der ersten schwarzen Frauen in der weißen Gesellschaft vom Stuttgart der 90er Jahre, ist Meli nicht nur eine Pionierin des Hip Hop, sondern auch ihrer Umgebung. Die erste Schwarze an jeder Schule, die erste weibliche Spiel(führ!)erin für den VfB Stuttgart seit der Vereinsgründung 1889, die erste Rapperin auf Deutsch im Fernsehen, die erste für die IAM Legende Shirik’N In Europa produziert hat (3 Songs auf Melis Debut Album „Skills en Masse“), der meist featured Artist auf der Bühne vom ersten Splash, die erste die mit ihrem Bruder eine Rapgruppe hatte…“Skills en Masse“. Skills en Masse dürfte manch einem noch ein Begriff sein, Meli und Marcy, das Geschwisterpaar aus Stuttgart. Ihr gemeinsamer Bruder Donato hat für Freundeskreis die Gitarre gespielt, als FK um Max Herre, gerade rauskamen und ihren Bekanntheitsgrad steigerten. Vom Talent der beiden überzeugt gingen Skills en Masse mit auf Tour. Es folgten Bookings über das 0711 Büro mit Auftritten als Vorgruppe von u.a. Eminem, The Pharcyde, Lil Kim. TV Auftritte bei T op of the Pops, Bundesvision Song Contest, Viva, MTV und anderen Sendern, sowie Touren mit Söhne Mannheims und Massive Töne.

Die Debut Single von Skills en Masse auf Kopfnicker Records „Wie Wir“ ging direkt in die Charts, nachdem ihre Self Made Vinyl Platte „Taler, Taler“ sich live restlos ausverkauft hatte. Die Features von Meli machen eine lange Liste von Sisters Keepers (Sisters), Afrob, Max Herre, Ischen Impossible, Eisfeld (Jan Delay), Jonesman, Cassandra Steen, Da Force, Camufingo und SSIO, über Psy4 De La Rhime, Shabazz the Disciple, Bouga und Shirik’N von IAM. Meli debutiert 2001 mit „Skills en Masse“ (Co-Produzent Donato Wharton) und jetzt ist sie wieder da!

„Das Wort“ feat. Medusa ist die erste Single des neuen Albums „Hz8“. Meli ist ein Sprachrohr. Gesellschaftskritisch und politisch wie eh und je, flowt sie mit heftigen Aussagen, wirbelt Gefühle auf und trifft den Nerv. Auf den Punkt gebrachte Texte gehen sofort ins Ohr. Meli ist ein Original und so tief im Hip Hop verwurzelt, dass „Hz8“ sich beim Zuhörer als Klassiker entwickeln könnte. Die musikalische Reise, die man auf „Hz8“ erlebt ist wie ein krasses Märchen. Mit einer Moral zu der Geschichte. Es ist simpel und gleichzeitig intellektuell. Dieser Sound hat Spirit, Melis Spirit. Die Beats sind Hip Hop. Der Rap ist echt. Melis Wortwahl, ihre Stimme, ihr Flow, alles eins. Ihr Hamburger Produzent Chassy Wezar ist Producer, Sänger und Rapper und kreiert seinen eigenen Sound zwischen Dub und Hip Hop. Mit Meli hat er einen Sound erschaffen der irgendwie 90er mixed in 2020 ist. Weitere Produzenten auf „Hz8“ sind Bazzazian, Iamnobodi, Don Tone und M. Arfmann, die jeweils mit einem Track vertreten. Wir freuen uns auf Features von Afrob, Adi Amati, Chassy, Iva Bila, Sisters und Medusa… Natürlich ist Turntableism vertreten mit DJ Timone (Uppercutz Berlin), der die Cuts gemacht hat.

Wir waren damals schon enorme Fans von Skills en Masse und freuen uns so auf das Comeback von Meli. Let’s go!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.