Kidult & der Philipp Plein Store in Paris

Der Graffiti-Aktivist Kidult nahm sich vor einigen Tagen den Philipp Plein Store in Paris vor.

Gefühlt war es lange, sehr lange um Kidult ruhig. Doch nachdem der deutsche Designer kürzlich mit dem Graffitikünstler Alec Monopoly eine eigene Kollektion präsentierte, war es wohl genug. Eine nachts nahm sich Kidult in gewohnter Manier den Store vor und präsentierte den bekannten Monopoly Mann aus dem Brettspiel samt den Slogan „$ is the new religion“. Eine klare Aussage.

Plein selbst „feiert“ die Attacke auf seinen Store in den sozialen Medien. Doch dies geschah wahrscheinlich nur aus Hilflosigkeit.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.