DEW Avail Fahrradrucksack

Für das Frühjahr überzeugt der neue DEW Avail Fahrradrucksack durch ein modernes, zeitloses Design sowie technisch hochwertige Features.

Langsam aber sicher beginnt die Fahrradsaison wieder. Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen wieder und Schnee sowie Glatteis ist zum Glück auch immer wieder unwahrscheinlicher. So wird es nicht nur Zeit das Rad auf Vordermann zu kriegen, sondern das Outfit zu perfektionieren. Neben der Bekleidung und dem richtigen Helm ist vor allem beim Commuting, also dem Pendeln mit dem Bike, der Fahrradrucksack das A und O. Denn der Rucksack muss nicht nur Platz für Laptop, Wechselkleidung und Accessoires bieten, sondern auch noch gegen Wind und Wetter geschützt sein und idealerweise optisch was hermachen. Sowas ist natürlich nicht einfach zu finden.

Doch auf der diesjährigen ISPO stolperten wir über das noch junge Label DEW aus Belgien. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, genau all diese Anforderungen für das moderne Commuting mit ihren Rucksäcken umzusetzen. Da auch wir zu den täglichen Fahrradpendlern gehören, war es quasi „Pflicht“ das in unseren Augen Topmodell DEW Avail in Concrete Gray im Alltag zu testen.

Auf den ersten Blick wirkt der Rucksack wirklich edel. Eine sensationelle Verarbeitung, keine Fäden, keine Ungereimtheiten. Alles perfekt. Auch die Haptik ist wirklich herrausragend, er fühlt sich an jeder Stelle gut an. Optisch ist relativ schlicht gehalten. Er verfügbt über ein großes Hauptfach, zwei seitliche Flaschenhalter, zwei Quick-Access Taschen, Riemen oben und unten sowie ein gepolstertes Gurtsystem. Im Innenraum wartet dann noch ein gepolstertes Laptopfach sowie ein verstärkter Boden auf. Klingt schon mal exzellent.

Die 25l Version ist für den Alltag auch größentechnisch perfekt. Sie ist 521mm hoch, 304mm breit, 160mm tief und wiegt leer 1,3 Kg. Technisch besteht der Ruckack aus einem extrem widerstandfähigen und wasserdichten Polyester. Während die kleinen Quick-Access Taschen nur wasserabweisend sind, ist die Hauptasche bei richtiger Falttechnik wasserdicht. Somit kann man „entspannt“ im Regenchauer nach Hause fahren oder zur Abkühlung im Hochsommer auch mal in die Arbeit schwimmen, der Rucksack macht dies mit. Durch den farblich abgesetzten Innenraum findet man sich auch hier schnell zurecht und muss nicht immer mit dem Smartphone ausleuchten (einfach aber clever). Außerdem ist der Rucksack komplett mit kleinen Polsterungen ausgestattet, sodass die Gegenstände im Innenraum immer geschützt sind. Andere Hersteller setzen hier nur auf bestimmte Zonen, was aber immer dazu führt, dass das zerbrechlichste Teil genau an der falschen Stelle liegt. Das kann hier nicht passieren, somit ist der Bikepack ideal für Abenteuer auch abseits des Fahrrads.

Bei unseren Tests auf dem Citybike war der Rucksack wirklich überzeugend. Er saß super am Rücken und auf den Schultern, er bot genug Platz für all die technischen und nicht-technischen Gadgets und sieht einfach gut aus. Aufgrund des Looks kann man ihn auch entspannt ohne Fahrrad nutzen, er sieht nicht zu technisch oder sportiv aus.

In unseren Augen hat DEW mit dem Avail bewiesen, dass wenn man die Bedürfnisse der Kunden ernstnimmt, ein tolles Produkt entwickeln kann. Der Rucksack hat keine Schwachstellen, ist technisch wirklich ganz oben dabei und macht auch sonst viel her. Daher definitiv eine Kaufempfehlung. Let’s go!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.