AfterShokz Xtrainerz: Wasserdichte Sportkopfhörer im Test

Mit den AfterShokz Xtrainerz erwartet alle Sportler ein wasserdichter MP3-Player und Sportkopfhörer mit Bone-Conduction Funktionalität.

Sportkopfhörer sind wichtige Begleiter bei jedem Workout. Egal ob der abendliche Lauf, ein hartes Crossfit Workout oder die Schwimmeinheit im Freibad. Doch wie kann man all diese Funktionen und Sportarten unter einen Hut bringen, ohne dabei auf das Klangerlebnis zu verzichten? Die Antwort auf all diese Fragen versuchen die AfterShokz Xtrainerz, ein MP3-Player und Sportkopfhörer in einem mit geprüfter Wasserdichte nach XP68, zu liefern. Denn er gilt als wahres Multisporttalent, welches auch unter Wasser zuhause ist.

Der interne Speicher beträgt 4 GB Speicher, der Akku ist in ca. 2 Stunden aufgeladen und lässt bis zu 8 Stunden Dauerbetrieb zu. Er unterstützt MP3, WMA-, AAC-, WAV-, WAV- und FLAC-Audio-Formate und wurde für die Belastung unter Wasser bei einem Druck von 50 Bar getestet. Außerdem ermöglich die Bone-Conduction Funktion freie Ohren im Wasser und beugt Schmerzen somit vor. Optisch wirkt er sehr hochwertig und fühlt sich auch so an. Den Kopfhörer „vor“ dem Ohr zu tragen ist anfangs etwas ungewohnt, doch nachdem man sich mit ihm etwas auseinander gesetzt hat wird es mit der Zeit intuitiv. Der Vorteil beim Laufen oder Radfahren ist auch, dass man Außengeräusche weiter wahrnimmt und so z.B. Autos besser hört, wie wenn man mit klassischen In-Ear oder On-Ear Headphones unterwegs ist.

Da der Kopfhörer leider nicht über Bluetooth verfügt muss man ihn wie einen klassischen MP3-Player vorher mit Musik bestücken. Auf der einen Seite verständlich, denn gerade beim Einsatz im Wasser ist das Smartphone meist nicht in Reichweite und auch eine Bluetooth-Verbindung gibt mal schnell den Geist auf. Für den Einsatz im Fitnessstudio oder beim Laufen hingegen schon etwas ärgerlich, da man es eigentlich gewohnt ist die aktuelle Playlist von Spotify oder Amazon Music einfach online zu streamen. Hier hätte es sicher niemanden weh getan einfach Bluetooth zu integrieren und so dem Kunden letztlich die Wahl zu lassen.

Aber so kopiert man nun klassisch wie früher seine ausgewählte Musik auf den Player, welcher einfach via USB an den Laptop angeschlossen wird und als externe Festplatte agiert. Für die Wiedergabe gibt es zwei Klangmodi: Standard und Schwimmen. Im Standardmodus nutzt der Kopfhörer den maximalen, ihm zur Verfügung stehenden, Frequenzgang. Im Schwimmmodus, welcher durch langes Gedrückthalten der Modus-Taste am Gerät angeschaltet wird, werden die mittleren und hohen Frequenzen nochmal deutlich geboostet. Gerade für den Einsatz im Wasser gibt es eigene Earplugs, die nicht nur das Ohr schützen sollen, sondern auch für guten Sound sorgen. Gesteuert wird der Kopfhörer über eine Art Multifunktionsleiste. Hier kann man die klassischen Funktionen wie Pause, Play, etc. managen. Was leider fehlt ist, wie z.B. in einer App, dass man bei Podcasts oder extrem langen Audiodatein bewusst vorspulen kann. Das ist mit den Knöpfen lider nicht möglich, der Rest klappt aber problemlos.

Beim Sport selbst trägt sich der Kopfhörer angenehm und wackelt nicht. Man nimmt ihn kaum wahr, was eine gute Sache ist, denn das bedeutet, dass er einfach gut sitzt und nicht stört. Auch lässt er sich nach dem Workout an Land einfach unter Wasser abwaschen, sodass unangenehme Gerüche gar kein Problem sind.

Fazit: Der AfterShokz Xtrainerz ist definitiv für den Multi-Sporteinsatz konzipiert. Er ist widerstandsfähig, sitzt gut und hat einen ordentlichen Klang. Auf der anderen Seite fehlen ihm essentielle Features, die man heutzutage bei jedem klassischen Kopfhörer bekommt – Bluetooth und eine eigene App, in welcher man die Klangeinstellungen und Details anpassen kann. Würde der Kopfhörer noch über diese Features verfügen wäre er mit Sicherheit für viele Sportler die klare Nummer 1. So ist er zwar weiterhin ein sehr hochwertiger und praktischer Kopfhörer, kann aber vor allem im Alltag teilweise nicht mithalten. Dennoch empfehlen wir das Modell gerade für Triathleten und Schwimmer, da seine Funktionsweise im Wasser bis dato unschlagbar ist.

Erhältlich ist er online u.a. bei Amazon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.