KEEN Karraig Waterproof Mid Wanderstiefel im Test

Wir haben den KEEN Karraig Waterproof Mid Wanderstiefel zum ausgiebigen Test in die Berge entführt.

Beim Wandern ist das A und O der richtige Schuh. Je nach Schwierigkeitsgrad der gewählten Strecke sowie den eigenen Skills sollte man bei der Wahl des Schuhwerks keine Mühen und auch keinen Euro scheuen. Denn spätestens auf dem Abstieg bereut man es dann. KEEN verspricht mit dem KEEN Karraig Waterproof Mid Wanderstiefel für Herren einen stabilen Wanderschuhe für leichte Expeditionen ins Hinterland sowie leichte Bergtouren. Deshalb haben wir uns den Stiefel geschnappt und sind die direkt in die Berge um ihn und uns ans Limit zu bringen.

Der erste Eindruck des Wanderstiefels ist sehr positiv. Er liegt sehr leicht in der Hand, hat eine sehr gute Verarbeitung und wirkt im Gesamteindruck sehr hochwertig und edel. Direkt beim ersten Anprobieren fällt die spezielle Befestigung für die Schnürsenkel auf. Etwa auf Knöchelhöhe befinden sich jeweils links und rechts zwei Ösen. So kann man den Unterfuß sauber fixieren, die Ösen festmachen und sich dann um den Rest des Fußes bzw. die Knöchelfixierung kümmern. Das mag beim ersten Anprobieren kurz verwirren, aber danach ist es relativ praktikabel und ist gerade beim Nachschnüren, z.B. direkt am Berg, ziemlich hilfreich. Außerdem verfügt der Schuh noch über eine ganze Reihe weiterer Highlights aus dem KEEN Produktportfolio:

  • Speed-Ösen für einfaches Anpassen der Schnürung
  • Herausnehmbares metatomisches Dual-Density-EVA-Fußbett
  • PU-Mittelsohle für stabilen Komfort
  • KEEN.ALL-TERRAIN + Gummiaußensohle für maximalen Halt
  • 4mm Flexionskerben in der Sohle für verbesserte Traktion
  • Extra langer Schaft für zusätzliche Stabilität
  • Geformte Fersensperre für sicheren Sitz
  • EUROPEAN MADE: Mit Stolz in Europa hergestellt
  • Wasserdichte, atmungsaktive KEEN.DRY Membran
  • CLEANSPORT NXT für eine natürliche Geruchskontrolle

Dazu besteht das Obermaterial aus wasserdichtem Leder und leistungsstarkem Mesh.

Der erste Eindruck am Fuß ist ebenfalls sehr angenehm. Der Schuh sitzt fest und wirkt kompakt, die Sohle aber nicht zu hart, sodass er auf Bergtouren als angenehmer Begleiter unterstützen kann. Bergauf war der Schuh trotz teilweise sehr rauem und aplinem Gelände gut dabei. Egal ob im Kiesbett oder auf den Wanderwegen zum Berggipfel, der Karraig war immer präsent. Seine Schwächen offenbarte er aber dann beim Abstieg und zeigte, dass er eben doch kein Schuh für alpine Wanderungen ist. Aufgrund der Regenfälle der vergangenen Tage war der Abstieg sehr mühsam und der Weg bestand stundenlang aus Geröllfeldern, nassen Wurzeln und nassen Steinen. Hier kam der Schuh leider an seine Grenzen und der Grip versagte unerwartet das ein oder andere Mal. Natürlich war die gewählte Bergtour mit dem Schwierigkeitsgrad „Schwer“ etwas zuviel für den Karraig, da er einfach kein apliner Bergschuh ist. Doch das positive Bild vom Aufstieg wurde hier etwas zu nichte gemacht. Auch ist die geformete Fersensperren definitiv nicht für jeden Fußtyp. Da wir – egal ob im Lauf- oder Bergsportbereich – immer wieder Probleme mit der Ferse und Achillessehne haben, war es vielleicht nicht der ideale Begleiter für eine über sechs Stunden dauernde Tour. Das liegt aber definitiv nicht am Schuh, sondern eher an unseren komplizierten Füßen.

Im Endeffekt ist der KEEN Karraig Waterproof Mid Wanderstiefel ein wirklich hochwertiger Wanderstiefel, der sich vor allem auf flachen, trockenen Passagen wohl fühlt. Auch kann er bei einfachen Wanderwegen, z.B. auf breiten Forststraßen, der ideale Begleiter sein. Doch für Ausflüge ins alpine Gelände gibt es sicher bessere Alternativen.

Erhältlich ist er direkt online und im Fachhandel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.