Wochenend-Trip im Winter: Das perfekte Reisegepäck von Osprey

Was nimmt man für einen Wochenend-Trip im Winter mit – gerade wenn man dabei noch aktiv sein will? Genau diese Frage haben wir zusammen mit Osprey geklärt.

Ganz ehrlich, jeder aktive Mensch kennt die Herausforderung. Man ist nur für ein paar Tage unterwegs und eigentlich würde eine kleine Tasche für die Wäsche und sonstigen Kram reichen. Doch da man selbst gern aktiv ist müssen die Sportsachen mit und schon starten die Platzprobleme. Kann man im Frühjahr und Sommer bei warmen Temperaturen die paar Lagen Sportklamotten noch irgendwo unterbringen, ist es gerade im Winter eine Challenge. Denn die vielen Lagen des Zwiebel-Looks samt all der nötigen Accessoires brauchen eine Menge Platz. Dennoch sieht es dumm aus wenn man für 2-3 Tage im Hotel mit dem XXL Trolley der letzten Weltreise eincheckt. Also was machen?

Genau dieser Frage sind wir mit Osprey nachgegangen, denn der Spezialist für Koffer und Rucksäcke hat mit den Modellen Kamber 22 und Rolling Transporter 90 genau die richtigen Utensilien für ein langes Winter-Wochenende parat.

Rolling Transporter 90 in Black
Der Blickfang. Die Reisetasche auf Rädern umfasst 90l und bietet somit genug Platz für das Ski-/Snwoboard-Outfit, die benötigten Accessoires (Brille, Handschuhen, Socken) sowie all den Rest für ein gemütliches Wochenende in den Bergen. Auf der Außenseite besteht sie aus einem TPU-beschichtetem Nylon. Somit ist die Tasche von der Haptik sehr angenehm und „weich“, wirkt aber gleichzeitig wasserabweisend und widerstandsfähig. So kann der Rolling Transporter auch mal im Regen stehen oder im Kofferraum eng geschichtet werden – kein Problem. Das Osprey HighRoad Gestell aus ABS-Kunststoffen samt der extra großen Rollen aus Polyurethan sorgen für eine extreme Laufruhe – auch querfeldein. Denn manchmal kann man eben nicht direkt vor dem Eingang parken oder muss mal über einen Waldweg o.ä. spazieren. Die Tasche war dabei wirklich nie laut oder etwas blockierte, im Gegenteil. Außerdem war der ausziehbare Griff mit ErgoGrip super angenehm in der Hand. Kein normales Stück Plastik, sondern durch die spezielle Grip-Form super angenehm in der Hand.

Im Innenraum darf man keinen typischen Koffer erwarten. Der Rolling Transporter ist hier eher wie ein Duffle Bag aufgebaut: ein großer Staumraum samt internen Kompressionsriemen. Somit kann man aber alle wichtigen Sachen verstauen und gleichzeitig sichern. Dazu gibt es aber noch eine Netzfächer für eine bessere Organisation der wichtigen Dokumente. Last but not least: Die Reisetasche kann man auch vollgepackt hinstellen und sie kippt nicht um. Klingt banal, aber vergleichbare Produkte von anderen, namhaften Marken haben dies nicht geschafft.

Keyfacts: Gewicht: 3.53 kg // Maße, wenn voll gepackt (cm): 80 (l) x 44 (w) x 35 (d)

Kamber 22 in Galatic Black
Ist man endlich vom Hotel an die Piste gelangt kommt der Kamber 22 zum Einsatz. Wir waren mit dem guten Stück am Kitzsteinhorn aktiv und haben ihn zwei Tage lang intensiv genutzt. Mit 22l war er in unseren Augen von der Größe perfekt, denn man bekommt einiges unter, ohne dass der Rucksack zu groß oder bullig wirkt.

Dank der Lasso-Riemen vorne kann man seine Ski oder sein Snowboard dort einfach verstauen. Eine entsprechende Helmbefestigung sichert den Helm, wenn man ihn mal eben nicht braucht. Doch die Highlights für uns lagen im Innenraum. Einmal das kratzfreies Fleece-Fach für die Brille – sehr genial, denn man hat sein Brillenetui bzw. den Brillenbeutel irgendwie nie dabei. Durchdacht ist auch die separate Aufbewahrung von nassen und trockenen Sachen – gerade bei den warmen Temperaturen am Gletscher sehr praktisch. Dazu gibt es noch eine einfach erreichbare Lawinen-Sicherheitstasche für Schaufel und Sonde sowie eine bis zum Schultergurt isolierte Trinkschlauchführung. Diese haben wir nicht genutzt aber auch die Idee ist gut durchdacht.

Abgerundet wird der Rucksack durch eine kompressionsgeformte, schneeabweisenden Rückenplatte. Heißt: Die Rückenplatte wird nicht nass über den Tag hinweg und klebt dank der speziellen Form perfekt am Rücken.

Keyfacts: Gewicht: 1.27 kg // Maße, wenn voll gepackt (cm): 51 (l) x 27 (w) x 22 (d)

Fazit
War unser langes Wochenende in den Bergen ein voller Erfolg? Definitiv! Waren wir mit dem richtigen Gepäck ausgestattet? Ohja! Der Rolling Transporter sieht nur nicht sportiv aus, sondern ist auch extrem hochwertig verarbeitet, läuft sehr ruhig und hat eine Menge Platz im Innenraum. Dazu passend ist der Kamber 22 mit seiner Größe ideal für einen Tag auf der Piste und überzeugt neben der idealen Passform vor allem durch die wirklich durchdachte Gestaltugn der Fächer und Features.

Doch auch abseits der Pisten (und des Winters) sind beide Taschen perfekt. Wir sind uns sicher, auch in warmen Monaten werden wir auf den Rolling Transporter sowie den Kamber zurückgreifen. Denn Style und Funktion sind für Outdoor-Begeisterte Menschen perfekt.

Erhältlich sind die Taschen ab sofort im Fachhandel oder u.a. online bei Osprey oder Bergfreunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.