Test: Sportforum Allach by Gympass

Diesmal waren für Gympass im Sportforum Allach unterwegs und haben uns das Fitnessstudio näher angeschaut.

In der dritten Auflage unserer Gympass Aktivitäten haben wir diesmal wieder ein klassisches Fitnessstudio aufgesucht. Das Sportforum Allach kannten wir bereits etliche Jahre von außen, da nur wenige Meter eine CrossFit Box beheimatet ist. Doch bis dato hatte uns die Tristes des Gebäudes einfach abgeschreckt – ein typisches Bürogebäude der 70er Jahre am Stadtrand mitten in einem Industriegebiet. Es wirkt wenig „sexy“ und erinnert mit samt der Umgebung einfach mehr an Logisitikzentrum als an Fitnessstudio. Doch dank Gympass haben wir uns diesmal reingewagt.

Check-In:

In unserer Testreihe war das Studio die erste Lokalität, welche nicht über das sog. „Smart Check-In“ Verfahren genutzt werden konnte. Vielmehr mussten wir unseren Token direkt am Eingangsbereich vorzeigen. Dabei handelt es sich um einen mehrstelligen Zahlencode, welcher in der App oder im eingeloggten Bereich auf der Homepage leicht zu finden ist und jeden Tag bzw. am gleichen Tag auf Anforderung neu generiert wird. Diesen Code teilt man dem Mitarbeiter am Empfang mit und dieser checkt den Gast damit ein. Ging relativ entspannt und schnell und schon konnte man loslegen.

Direkt nach dem Check-In erhielt man seinen Schlüssel für den Spind sowie einen kurzen Überblick des Studios.

Umkleide/Dusche:

Ein Traum. So unfassbar unsexy das Gebäude von außen wirkt, so top-modern und renoviert ist es von innen. Sinnbildlich dafür stehen Umkleide und Dusche. Alles neu, in einem einwandfreien Zustand, genug Platz und sogar richtig gemütlich. Es war einfach ungewohnt, wenn man sonst nur in großen Discounter-Ketten trainiert, wieviel solche kleinen Dingen doch ausmachen. Auch die Spinde sind ausreichend groß, damit Tasche & Co. problemlos Platz finden.

Die Duschen selbst sind ebenfalls in einem 1A-Zustand und alles extrem sauber. Nur das Wasser geht automatisch immer so schnell aus, dass man gefühlt 100x den Knopf drücken muss, wenn man wirklich sauber werden will.

Ingesamt ist alles auch einen Tick kleiner gehalten. Für einen Freitagabend (18-20 Uhr) war es erstaunlich leer und man hatte wirklich überall genug Platz. Keine Ahnung ob das immer so ist, aber aufgrund der Platzverhältnisse kann es dort sicher auch das ein oder andere Mal eng werden.

Eingangsbereich:

Eigentlich der erste Bereich, in dem einen direkt klar wird: Das Studio ist toll! Viel Platz, eine entspannte Atmosphäre, angenehme Leute. Man wird direkt nett empfangen, checkt ein und kann unten auch noch z.B. einen Kaffee oder ein Kaltgetränk einnehmen. Top.

Trainingsbereich:

Natürlich ist hier alles eine Nummer kleiner. Aber es gibt einen Cardiobereich mit zahlreichen Laufbändern, Steppern und sogar einem Rudergerät. Darauf folgt ein Gerätepark mit allen Geräten, wie man so braucht, gefolgt von einem Freihantelbereich. Auch wenn alles nicht im Überfluss vorhanden ist, konnten wir komplett ungestört trainieren und mussten nirgends warten.

Doch leider setzt sich das Bild bzw. die Erwartungshaltung aus Eingangsbereich und Umkleide hier nicht ganz fort. Es ist alles tadellos sauer und funktioniert einwandfrei. Man merkt aber – zumindest haben wir das so interpretiert – dass der Fokus in der letzten Zeit auf der Modernisierung der Räumlichkeiten bestand. Somit merkt und sieht man einfach, dass a) die Sitzpolster und Geräte einfach gut benutzt wurden und einfach etwas älter sind und b) dass es sich nicht um das Topequipment handelt. Das Rudergerät ist nicht von Concept 2, die Langhanteln sind nicht durchwegs aufgeraut und gerade an den Stellen, wo man z.B. für Kreuzheben greift, glatt und somit konstant rutschig. Es sind diese Kleinigkeiten, welche uns aufgefallen sind.

Das heißt aber nicht, dass man nicht trainieren kann – im Gegenteil. Es ist (fast) alles da, immer genug Platz und man kann mit Vollgas trainieren. Nur fällt einfach dieser Unterschied zwischen Räumlichkeiten und Gerätepark auf.

Extras:

Das Sportforum bietet aber auch noch viel mehr: Eine Extra-Cycle Area für Spinning, einen Kursraum (der Strengthkurs war unfassbar vom Zuschauen), ein Solarium, eine Sauna sowie eine Physiotherapie. Im Endeffekt ist man dort rundum versorgt. Dazu noch nettes Personal und die entsprechenden Kunden / Gäste.

Fazit:

Das Sportforum Allach ist sicherlich kein bekanntes oder extrem ausgefallenes, hypermodernes Fitnessstudio. Vielmehr ist es durch seine Lage eher für Personen interessant, welche dort wohnen und/oder arbeiten. Doch gerade das macht seinen Charme aus. Man ist nicht anonym, es gibt keine Massenabfertigung. Es ist wirklich alles, was man braucht da und die renovierten Räumlichkeiten sind einfach toll. Es ist eines dieser Fitnessstudio, mit denen man alt werden möchte!

Wir kommen wieder.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.