Salomon Sense Ride 3 Test

Mit dem Salomon Sense Ride 3 wartet im kommenden Frühjahr ein Allrounder-Trailschuh auf uns, der sich von klassischen Straßenlaufschuhen inspiriert hat lassen.

Trailrunning boomt, das beweisen nicht nur die Zahlen sondern auch die subjektiven Eindrücken. Denn wer verbringt nicht gerne Zeit an der frischen Luft und das idealerweise noch in einer eindrucksvollen und gleichzeitig aus sportlichen Gesichtspunkten herausfordernder Umgebung? Genau das ist Trailrunning und so finden sich immer mehr Einsteiger in das neue Segment. Damit man ihnen nicht von Tag 1 an direkt den Spaß an dem wirklich anstrengenden Sport nimmt helfen Einsteiger- und Allroundmodelle, wie der neue Salomon Sense Ride 3.

Der Salomon Sense Ride 3 ist ein Trail Laufschuh des Marktführers für jeden Tag. Er orientiert sich an den Standards des Straßenlaufes und bietet allgemeinen Komfort und eine weiche Polsterung. Für zusätzlichen Halt und Schutz ist er auch mit trail-spezifischen Funktionen wie einer Anti-Rutsch- Sohle, einem Anti-Debrid Mesh und einer Contagrip Außensohle ausgestattet. Mit Salomons Straßenlaufwissen, bietet der Sense Ride 3 durch die zusätzliche Polsterung, die optimierte Zwischensohle mit der Optivibe Vibrationsreduzierung und Entkopplung der Sohle ein angenehmes Laufgefühl. Das weiche Obermaterial bietet genau den richtigen Schutz: Die Vollgummi Contragrip Außensohle bietet erstklassige Trittfestigkeit, während der Profeel Film die Füße vor scharfen Kanten auf dem Trail schützt.

Optisch wirkt er auch nicht ganz so rustikal und radikal wie man anderer Trailschuh. Er sieht eher schlank aus und würde fast als Straßenschuh durchgehen, wenn nicht die Sohle auf seine wahre Bestimmung hindeuten würde. Der Fuß selbst sitzt dank der Trail-Schnürung fest im Schuh und in wenigen Sekunden ist man starkklar. Die Contratrip Außensohle ist sofort da, egal ob man nur auf der Wiese läuft oder sich direkt an nasse Steine traut. Gerade für Anfänger ist dies auch ein wichtiger Aspekt um sich einfach mehr zu trauen und so überzeugt der Sense Ride 3 hier definitiv.

Gleichzeitig wirkt er aber auch sehr agil am Fuß und nicht wie ein schwerer Klotz. Gerade als Allroundschuh für uns eine wichtige Eigenschaft, da man mit solch einem Schuh schon mal gerne von Tür zu Tür läuft ohne das Modell zu wechseln. So schafft er auch problemlos kurze Asphaltpassagen, ohne hier zu hart zu wirken oder aufgrund der fehlenden Dämpfung zuviel Druck auf die Gelenke auszuüben. Vielmehr ist er von der Dämpfung her irgendwo zwischen einem klassischen Straßenlaufschuh und einem echten Pro-Trailschuh anzusiedeln und somit für fast alle Untergründe zu haben.

Wir empfehlen den Salomon Sense Ride 3 somit definitiv für alle Einsteiger und Läufer, die auf der Suche nach einem echten Allrounder sind. Komfort, Grip und Halt sind die unschlagbaren Argumente.

Erhältlich ist der demnächst online und im Fachhandel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.