Kinderstiftung „Die Arche“ München benötigt Unterstützung

Die soziale Einrichtung, die Kinderstiftung „Die Arche“ München, ist im Moment besonders auf Unterstützung angewiesen.

©ARCHE MÜNCHEN

Während alle städtischen Einrichtungen und fast alle Tafeln in München geschlossen haben, ist die Arche noch für ihre Kids und deren Eltern da und versorgt gerade zusätzlich 100 – 150 Familien in Moosach mit Lebensmitteln, da viele Familien nicht die Chance haben um zu anderen Einrichtungen zu fahren. Aus diesem Grund ist „Die Arche“ nun auf Unterstützung angewiesen, denn neben Lebensmitteln wird auch technisches Equipment benötigt um das digitale Betreuungsprogramm weiter auszubauen.

Aktuell werden folgende Lebensmittel dringend benötigt:

Lebensmittelbedarf:

– Müsli (bspw. Schokomüsli, Knuspermüsli, Corn Flakes etc.)
– H-Milch
– Mehl
– Trockenhefe (soviel wie ihr bekommen könnt)
– Reis (aktueller Stand 01.04.: komplett leer)
– Couscous (aktueller Stand 01.04.: komplett leer)
– Tortellini (vegetarisch)
– Kartoffelpüree
– Kartoffelköndel (aktueller Stand 01.04.: komplett leer)
– Blaukraut
– Tomatensoße (passierte Tomaten)
– Salz
– Gemüsebrühe (vegetarisch) im Glas
– Küchenrollen
– Brot
– Kichererbsen in der Dose (aktueller Stand 01.04.: komplett leer)
– Mais in der Dose
– Erbsen in der Dose
– Pilze im Glas
– Öl (zum Braten)
– Öl (Olivenöl) (aktueller Stand 01.04.: komplett leer)
– Apfelmus (aktueller Stand 01.04.: komplett leer)
– Marmelade (Erdbeere, Kirsche, Himbeere)
– Honig
– Obst: Äpfel, Birnen etc.
– Gemüse: Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, etc.

Haushaltswaren

– flüssige Handseife, Duschgel für Kinder und Jugendliche
– Zahnpasta und Zahnbürsten für Kinder und Jugendliche

Technischem Equipment:

– Zwei oder mehr Webcamps (z. B. Handy/Audio/Video-Recorder oder Life-Cam)
– Headsets

Daher werden dringend Spenden benötigt, damit „DIE ARCHE“ weiter helfen kann (Die ARCHE, IBAN: DE67 10020500 0003030104). Lebensmittel und Hygieneartikel können zudem direkt an den Standorten der Arche abgegeben werden, die dort dann an die Familien weitergereicht werden. Ebenso Smartphones und Prepaid-Karten, die dann an die Kinder verteilen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.