Apnoetaucher Arnaud Jerald stellt neuen Tauchweltrekord auf

Am Dienstag, 15. September 2020 brach der 24-jährige französische Apnoetaucher Arnaud Jerald zum zweiten Mal in seiner Karriere den Weltrekord im Tieftauchen mit zwei Flossen.

Arnaud Jerald hatte sein Training im International Free Diving Centre in Nizza nach dem Ende des Lockdowns im Mai wieder in vollem Umfang aufgenommen – für ihn persönlich ein bedeutsamer Zeitpunkt, denn am 20. Mai jährte sich auch der Tag seines ersten Weltrekords (108 Meter mit zwei Flossen im Jahr 2019). Nach der Absage aller Wettbewerbe in dieser Saison wurde der neue Weltrekord zu seinem Hauptziel.
Arnaud Jeralds Partnerin Charlotte Benoit unterstützte ihn bei der Organisation des Projekts. Auch der zweifache Weltmeister und vierfache Weltrekordhalter Guillaume Néry half ihm, sich auf die Herausforderung vorzubereiten.

Um 08:30 Uhr morgens am 15. September stieg der AIDA-Bronzemedaillengewinner in Kalamata, Griechenland, Südpelopones ins Meer und tauchte mit zwei Flossen 112 Meter tief. Der Tauchgang dauerte insgesamt 3 Minuten und 24 Sekunden.

Somit brach er erneut den Weltrekord im Tieftauchen mit zwei Flossen – respekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.